Breadcrumbs

Image Module

Blue Flower

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

 

Hoyer-Turbine Lösung einer

 

 

hydrokinetischen Turbine Weltneuheit




inklusive abgeschlossener, genehmigungssicherer Standortsuche


für ca. min. 3.000 meiner Bypass Anlagen gefunden


dies kann Ihnen keine Studie, Firma oder der Staat bieten !!

 

Fließkraftwerk-Turbine Hoyer-Turbine ohne Gefälle, suche

 

Förderer für die Patentanmeldung der Hoyer-Turbine oder Käufer

 

Eric Hoyer

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

05282-7719492

 

 

Hoyer-Turbine und die Kaplan-Turbine, welche von beiden ist besser, bei  0 - 5 m Fallhöhe ?

 

Meine Hoyer-Turbine ist geeignet für Flüsse besonders ohne künstliche Bauwerke - Querbauten, Anlagen - im Fluss  oder an

 

Land als Bypass-Anlage bis zu 60 % günstiger als übliche Bauwerke !!

------------------------------------------------------------------------

 
the hydrokinetic Hoyer turbine replaces the Kaplan turbine

Certainly in systems without artificial transverse structures, etc.

The areas of application of my Hoyer turbine are 0 to 5 m,

and can replace Kaplan turbines with heads of up to 25 m,
 

-----------------------------------------------------------------------

 

Hinweis:

Mir sind die Grenzwerte der üblichen Berechnungen oder der angewendeten Hydrokinetischen Turbinen, durch Studien und

Beiträge bekannt. Die Werte hinsichtlich der Wasserdichte auf die Propeller bei 1,5 bis 3,5 m/s  und die Generatoren etc. die

dazu verwendet wurden, sowie die davon ausgehende Stromerzeugung. Hierbei habe ich die Turbulenzen in Flüssen, an deren

Randbereichen berücksichtigt, die aber nicht  unbedingt eine Minderung in den Bypass-Anlagen für die Hoyer-Turbine darstellt.

Es sind eben die üblichen nach dem Stand der Technik, daher kann dann auch keine höhere Berechnung daraus resultieren !! 

 

Zudem ist zu beachten die Fließgeschwindigkeit hat in den letzten 50 Jahren durch bekannte Eingrenzungen von z.B.

4 m/s auf 12 m/s zugenommen dies ist die mittlere Fließgeschwindigkeit  bei einer Wasserhöhe von 3,23 m z. B. in Köln.

Um so höher das Wasser im Rhein steigt erhöht sich die Fließgeschwindigkeit. Ein Linienpotenzial der Landschaft trägt, wie

auch ein langer schwerer Regen bei, um bis zu schätzungsweise 15 m/s zu erreichen, bei Mannheim und anderen Stellen soll

der Rhein ca. 17- 21 m/s schnell fließen !! (diese Beobachtung ist durch einen Beobachter errechnet worden.)

z. B. : Am Ehrenthaler Werth fließt der Rhein mit über 2 m/s. Das ist vergleichsweise viel. So könnten viele dieser Werte beweisen wie

schnell der Rhein fließt. Es gibt keine Karten oder Listen wo diese eingetragen sind !

Ich denke viele Menschen können sich nicht vorstellen wie Groß die Kraft des fließenden Flusses ist, diese ist auch als kinetische

Energie bekannt und stellt in Deutschland die größte natürliche-Energie überhaupt dar und ist nach meinen Einschätzungen von

ca. 12.000 km Flüsse und große Bäche mit ca. 140 TWh von mir, nach Sichtung anderer Berechnungen, eingeschätzt worden

und kann erheblich gesteigert werden wenn dies dynamisch an min. 3.000 -7.000 Stahl-Spundwänden ausgebaut wird. Hierbei ist

schwer die Meterzahl zu ergründen, die an Promenaden, Dörfern, Städten, Industrieanlagen und Häfen durch die die Flüsse fließen,

so befestigt wurden.

Diese kostenlose Energie des Rheins ist größer, als Windenergie und Photovoltaik zusammen in 2020  erzeugt haben !!

Eric Hoyer

- 16.10.2022, 16:18 h -

 

Mein Hoyer-Turbine ist eben anders und nicht als Stand der Technik einzuordnen. 

Vorläufig ist nach meiner Einschätzung meine Hoyer-Turbine in kinetischen Bereichen der Flüsse - 0 bis ca. 5 m Tiefe - und großen

Bäche, bei besonderen Ausbildungen, tieferen Stellen des Flusses oder Bachbettes besonders geeignet. Andere Einlassungen zum Typ und

Form wird hier nicht gegeben.

Besonders meine Hoyer-Turbine kann  auch für höhere Fallhöhen bis z. B.  25 m oder höher angewendet werden, über 25 m müssen

endgültig Testläufe dies erbringen. Was ich als Erfinder sagen kann ist, durch die besondere Auslegung, kann die Dichte

des Wassers wahrscheinlich besser übertragen werden, als es der Kaplan-Turbine es kann.

 

Guten Tag ich bin Erfinder,
 
Ich suche für meine Erfindungen generell die Förderung, oder Käufer für meinen neuen Typ von Fließkraft-Turbine - ohne Gefälle - einer 
 
hydrokinetischen Turbine für Flüsse und große Bäche   für 12.000 km (es werden mal ca. 7.500 km und auch 11.400 km angegeben)
 
an kinetischer Energie in Flüssen, als stärkste Kraft in Deutschland. In einigen wesentlichen Studien wird dies erwähnt, aber wegen
 
fehlender Turbinen für diesen Bereich nicht weiter verfolgt !!
 
Der hierdurch erzeugte Strom bei 12,000 km könnte min. bei ca. 150 TWh, ergeben. Vorgesehen sind vorerst besondere 500 Standorte
 
schon bestehender die geeigneter größeren Wasserkraftwerke etc. damit dann an diesen Standorten größere gebündelte
 
natürliche-Energiezentren gebaut werden kann. Gleichzeitig sollen bis zu 2.000 Hydrokinetische-Flusskraftwerke  - ohne künstliches
 
Gefälle - hinter schon vorhandenen Stahl-Spundwänden in ganz Deutschland gebaut werden !!  - Ergeben ca. 1.000 MWh pro Tag,
 
ohne die anderen Energieerzeuger von Wind und Photovoltaik und Solarenergieraum-Hoyer  - an diesen Standorten. Aus diesen
 
Gründen sind die Studie zum Teil irreführend, oder die Diskussionen falsch geführt um Technik und Anwendungen nicht zu ändern.
 
Nur wenn die Politik sofort die natürlichen Energien in den von mir eingebrachten Varianten umsetzt ist eine natürliche wichtige
 
Energiewende möglich, sonst wird diese verbaut und der Strom, die Energie wird teuer belieben und eine Energiewende wird total
 
versaut für spätere Generationen !! Ich habe überall in meinen Beiträgen die Gründe der Nachteile erklärt.
 
Eric Hoyer
 
- 09.10.2022, 11:22 h  -
 
 
 
Hydrokinetische-Flusskraftwerke
 
haben überwiegend die Aufgabe den Strom für Gemeinden und Städte und Gewerbe und Industrie zu liefern und das Hauptnetz
 
zu entlasten. Die Speicherung von Strom der über ist, oder der nicht sofort wie üblich nicht gespeichert werden kann, - ist nach
 
Angaben bis ca. 140 TWh ! Dieser Strom  wird in Feststoffspeicher zu Feststoffspeicher  mit Kugelheizung-Hoyer um verteilt um
 
an größeren gekoppelten natürlichen-Energiezentren nach Hoyer, diese Energie in z.B Dampfturbinen wieder zu Strom konvertiert.
 
 
Die Besonderheit ist, die Standorte für die Turbinen-Anlagen befinden sich hinter den Stahl-Spundwänden von Städten und Dörfern,
 
Industrieanlagen, Häfen etc.  die sich an dem Fluss befinden; da gibt es tausende solcher Standorte. Solche Standorte haben nach
 
den Gesetzen wesentlich andere Bedingungen als Standorte z. B. in der freien Natur sie  haben. Die Naturschutzgesetze etc. legen
 
keine Beschränkungen oder Verbote in Orten auf, lediglich auf die Fische ist zu achten. Da aber meine Hoyer-Turbine keine Fische
 
zerhackt usw. sind diese Standorte ohne Bedenken genehmigungsfähig. Somit können hunderte, tausende solcher Turbinen bis zu
 
ca. 60 % günstiger gebaut werden! Städte und Gemeinten  Industrie sind  bestimmt interessiert, da diese gefördert werden.
 
 
 
 
Wesentliche Vorteile zu anderen auf dem Markt angebotenen Turbinen von zum Teil bekannten Herstellern:
 
  • Diese von mir erfundene, besondere Hoyer-Turbine ist für Flussströmungen und große Bäche geeignet die ohne künstliches Gefälle

        von mir konzipiert wurde.

         Ist nicht zu vergleichen mit der neuen Turbine StreamDiver von Voith, die ein Gefälle oder Stauwasser genötigt.

         Es gibt keine vergleichbare Turbine für hydrokinetische Fluss oder große Bachbereiche als meine Hoyer-Turbine sie ist besser geeignet,

         völlig neue innovative Entwicklung von mir Eric Hoyer.

        Selbstverständlich erfüllt auch meine Hoyer-Turbine die Anforderungen für eine

        Turbine für Gefälle bis unter 25 m, darüber müssten erst Versuche ausgeführt werden. Aber für Deutsche-Verhältnisse wäre dies

        vorerst völlig ausreichend.

        Die in Österreich, verwendetet Flussturbine powerfluxx, - erzeugt ca. 300 MWh im Jahr - noch andere sind nicht geeignet bei

        Eisgang     etc.

         - würde für Monate bei Eis nicht einsatzbereit sein -  auch wenn die schreiben,  die Turbine ist so und so viele Monate

          zufriedenstellend gelaufen.    

         Zudem überträgt deren Turbine die Wasserkraft nur begrenzt gut, aber nicht zufriedenstellend für kommerzielle Anwendungen, da wird

         hinsichtlich des Materialaufkommens im Fluss eine dauerhafte Verlässlichkeit erwartet.

 

         Andere Modelle die getestet wurden sind für kleinere für abgelegene Häuseransammlungen evtl. ausreichend aber nicht für ein Dorf,

         eine Stadt etc.  etc.

         Allen Modellen die bekannt sind, denen fehlt die der Dichte des Wassers entsprechende Vorrichtung diese Kraft richtig umzusetzen,

         entweder zu leicht oder von der Ausbildung der Turbine unzureichend ausgelegt.

 
  • Meine Hoyer-Turbine ist wesentlich geeigneter, innovativer als alle bekannten Turbinen, weil diese üblichen Turbinen,  Typen

         für Gefälle ausgelegt sind. Die Flussturbinen ohne Gefälle sind nach Durchsicht, für größere Anwendungen nicht geeignet, haben

         keine ausreichende Sicherheit bei großem Treibgut, noch eine ausreichende Absicherung bei schwerem Hochwasser oder Eisgang

        oder des zugefrorenem Flusses.

 

  • Meine Hoyer-Turbine ist allen Naturschutz-Gesetzen entsprechend ausgebildet und nimmt Rücksicht auf die Natur und Fische
 
         im Gewässer, Eisgang resistent, keine Fischtreppen nötig !
 
 
  • Die Hoyer-Turbine zeichnet sich durch ca. 60 % geringere Anlagen-Baukosten aus, keine Genehmigung einer aufwendige

         Stauanlage, - die bei der Gesetzgebung kaum zu erhalten sind -, keine teure Fischtreppe, noch wird ein Rechnen benötigt !

        

  • einzigartige Revisionsschacht-Möglichkeit einfacher Bau und  Einbringung da die Anlage an Land sich befindet, man kann

        die ganze Turbine leicht einbringen aus dem Wasser heben.

 
Zu den einzelnen Bereichen habe ich in viel Kleinarbeit und Suche von mehr als 3.000 Orten, Stellen für solche Bypass-Fließkraftwerke
 
gefunden die sicher und  nicht gegen die Natur-Gesetze sind, die oft  diese Anlagen verhindern können!  Möglich sind min. 3.000 - 7.000
 
solcher Anlagen, in Deutschland alleine, die z. B. hinter Stahl-Spundwänden, die  in Orten und Städten Hafenanlagen, Promenaden,
 
Industrieanlagen an Flüssen schon vorhanden sind. Meine  Turbinen-Anlagen können als Bypass-Kraftwerke wesentlich  kostengünstiger,
 
gegenüber allen anderen auf dem Markt befindlichen Turbinen und Anlagen dafür eingebaut werden, weil diese umgehend genehmigt 
 
werden können, da keine Kriterien dagegen eingebracht wirken können !
 
         Hierzu habe  ich  mir die Gesetze angesehen und Ausschlusskriterien überprüft .
 
 
  • Wer liefert Ihnen die geeigneten Standorte und einen neue, besseren geeigneten Turbinen -Typ ??

         Diese Hoyer-Turbine habe ich nicht veröffentlicht !

 
 
Ich suche ein solventes Unternehmen, vorerst in Deutschland, welches diese neuartige Hoyer-Turbine patentieren lässt und dann an
 
besonders interessanten Orten baut diese in offener, günstiger Schachtbauweise in einem Bypass Kraftwerksbau an Land, der min. 60%
 
günstiger ist als andere Bauarten für Turbinenanlagen für Flüsse.  
 
 
Gerne sehe ich der Förderung entgegen, die durch meine Erfindungen und Konzepte den Durchbruch in der Flussfließkraft  - hält min.
 
100 Jahre - stärkste natürliche Energie in Deutschland, weit höher als Windkraft und Photovoltaik .(besonders muss meine nicht wie
 
alle anderen nach ca. 15 erneuert und neu bezahlt werden !!!
 
Aber auch  die Speichertechnik durch Kugelheizung-Hoyer erreicht Werte die bisher weit weg von nachhaltig und günstig sind und die auch
 
noch  zwischenspeichert oder Energie, Wärme um verteilt, was nicht mal die gesamte Forschung für Stromspeicher in dem großen Umfang
 
bisher nicht zufriedenstellend erreicht hat.
 
Wer möchte teilhaben und zu einer tatsächlichen natürlichen Energiewende beitragen.  Meine Anlagen brauchen nicht alle 15-20 Jahre
 
erneuert und bezahlt werden wie z. B. Wärmepumpen!
 
 
Da innerhalb meiner Erfindungen, wesentliche Optimierungen auch für andere bestehende Wasserkraftwerke durch meine Erfindungen
 
möglich werden - mit Rohrleitung geschlitzt  mit Steg innen (nicht stand der Technik) sind wesentliche Optimierungen bei WKAs  und bei
 
bestehenden, oder neuen Wasserkraftwerken möglich und  leicht zu genehmigen ! Dies bedeutet auf alle Fälle ein Erhöhung eines
 
Wasserkarftwerkes bei der Stromerzeugung !
 
Bei der Absicherung der Grundlast für Strom bin ich führend global mit der Kugelfeststoffheizung-Hoyer die die Feststoffspeicher mit
 
ca. 1-2 Milliarden m³ Feststoffe und deren dezentrale die Umverteilung von Strom und Wärme vornimmt.
 
 
Mit dem Wärmezentrum-Hoyer eine neuartige Haus-Hausheizung  ohne Wasser auf Luft - auch von mir erfunden -, und weitere
 
ca. 40 Erfinder-Optionen für Investition.
 
Der Trend zu kleineren Stromerzeugern wird anhalten, da auch die Dezentralisierung  der Stromerzeugung wegen Putin 2022, eine
 
Energiewende mit sich bringt, aber nicht nur die.
 
 
Ich habe ein ganzes Komplett-Verfahren und Technik für die Energiewende erarbeitet. 
 
Die Lösung mit der Feststoff-Kugelheizung +1.250 °C, was einen Durchbruch in der großen Grundlast Absicherung bedeutet. (besser als
 
Siemens mit seinem Speicher in HH, mit 750 °C, mit Luft rein und Luft raus, interessant, weil Luft ein schlechter Wärmeleiter ist. So was hat keine Zukunft!)
 
 
Mit der dezentralen natürlichen Energieerzeugung können nun die Null-Strom Ausfälle von ca. 140 TWh
 
- gesicherte Info eines Verteilers für Strom - in günstige Feststoffe von ca. 1-2 Milliarden  m³ - bundesweit - mit Umverteilung in Wärme 
 
und Rückkonvertierung in Strom im gesamten Netz, für alle Lagen bis in die E-Auto-Zukunft sichern. Meine Konzeption sieht vor für
 
Stunden bis zu Monaten Strom in Wärme zwischenzuspeichern
 
Wichtig:
 
Zudem verwende ich meine Kugelheizung, aber auch für die Feststoff Speicherung um Produktionsmaterialien vor zu heizen,
 
was erhebliche Energieeinsparungen und Optimierung von Herstellungsprozessen ergibt und man  kann mit der
 
Kugelheizung-Hoyer Energie, Abwärme umleiten oder sparen helfen! (diese Abwärme, ist insgesamt mehr Energieeinsparung  als
 
die Bürger früher ins Bett zu schicken, oder Heizungen beobachten  !!)
 
 
Durch meine Kugelheizung-Hoyer kann Wasserstoff bei der Herstellung sicherer, ohne Abriss und durchgängig günstiger mit bis zu 1.250 °C
 
hergestellt werden !(hohe Temperaturen machen noch Probleme bei der üblichen Forschung, so in Studien)
 
Hohe Temperaturen  kann nur meine Kugelheizung optimiert erfüllen. Dies übergeht garantiert deren Patente, ich helfe ihnen diese zu
 
umgehen, wenn nötig, da bin ich spezialisiert darauf. 
 
 
einen schönen Tag
 
Eric Hoyer
 
- 15/16.09.2022 B, C;  22.09.2022, 10:06 h optimiert am 23.09.2022,01.10.2022 07:45 h , 06.10.2022 -
 
Erfindungen-Verfahren.de
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 Tel. 05382-7719492

 

-----------------------------------------------------------------------------

aus einem fremden Beitrag:

Können hydrokinetische Turbinen hier einen Beitrag leisten?seit 2008 konkrete Untersuchungen

von Prof. Surekan der Hochschule Merseburg 2010 Forschungsprojekt „Entwicklung einer

mobilen Wasserturbine für die Flussenergienutzung“ in Kooperation mit den Firmen KSB, WILO und Sibau Genthin

 

Hochschule MerseburgEberhard-Leibnitz-Straße 206217 MerseburgMagdeburg, 27.09.2017 Autoren: Prof. Dr.-Ing. HeikeMrech; M. Sc. Stephan Trautsch

Seite 3

Projektidee / Ziele

 

spezifische Strömungsenergie von Flüssen nutzen

wirtschaftliche Lösungen für besondere Standorte

dezentrale Flusswasserenergieanlagen ohne umfassende bauliche Maßnahmen (keine Staustufen / kein Gefälle)

ökologisch –geringer Einfluss auf die Umwelt

 

Potential:

z.B. in Deutschland – allein die wichtigsten 20 deutschen Flüsse:

Gesamtlänge von 11.350

km Gesamtwasservolumenstrom bei einem mittleren Normal-pegelstand von 7.695 m3/s

mittleren Strömungsgeschwindigkeit von cm = 1,8 m/s

(Bereich von cm = 1,1 m/s bis 3,5 m/s)

Leistung des Wassers von ca. 40,64 MW 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

mein Hinweis:

die Berechnung der Leistung des Flusswassers von ca.  40,64  MW wurde offensichtlich verwechselt - sollte sicherlich  TWh sein - denn ich

kenne zwei führende Studien die über 30 TW und über 94 TWh berechnet haben. Ich Eric Hoyer, ich gehe von min. 150 TWH, bei 12.000 km

und etwas geringerer Fließgeschwindigkeit aus.  Nur die Mulde als Fluss hat sehr hohe Fließgeschwindigkeit und wenig andere auch, aber geringer.

Es kommt nicht darauf an, obwohl sehr wichtig , sondern ob eine Turbine diese Wasserdichte der kinetischen Linienpotentiale man  umsetzen kann !

Und dazu gehören auch Gesetze die es erlauben überhaupt Fluss-Turbinen zu betreiben wie im Beitrag auf Turbinen dieser Art hingewiesen wird.

Aus dem Grund habe ich eine eigene Turbine entwickelt, siehe oben .

Eric Hoyer

- 06.10.2022 -

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Leistung und Energie in der Stromerzeugung

Wie viel Energie ein Kraftwerk oder eine Erneuerbare-Energien-Anlage erzeugen kann, ist zum einen vom Typ abhängig, zum anderen gibt es darüber hinaus individuelle Leistungsunterschiede. Das Kernkraftwerk Emsland ist ein mittelgroßes Atomkraftwerk, es verfügt über eine Nettonennleistung von 1336 Megawatt und soll jährlich elf Millionen Megawattstunden Strom liefern. Ähnliche Werte weisen das Gemeinschaftskernkraftwerk Neckarwestheim II mit 1310 Megawatt und das Werk Kernkraft Gundremmingen mit 1288 Megawatt auf.

Bei Erdgas- und Kohlekraftwerken variieren die Leistung und damit auch die produzierte Energiemenge je nach Größe stark. Das Steinkohlekraftwerk Moorburg in Hamburg könnte pro Jahr 14 Millionen Megawattstunden Strom schaffen – fast genug, um den gesamten Bedarf der Hansestadt zu decken. Zusammen verfügen die Blöcke A und B des Kraftwerks über eine Nennleistung von 1600 Megawatt. Da die Menge der Einspeisung aber an die der Wind- und Solarenergie angepasst wird, um deren Schwankungen auszugleichen, werden de facto weniger Megawattstunden von dem Kohlekraftwerk erzeugt. Hingegen ist das Steinkohlekraftwerk Reno De Medici in Arnsberg nur mit einer Nennleistung von 19 Megawatt ausgestattet, das Großkraftwerk Mannheim kommt auf 255 Megawatt. Das moderne Erdgaskraftwerk Fortuna, das 2016 den Betrieb aufnahm, erzeugt jährlich gut 2,4 Millionen Megawattstunden Strom – und das bei einer Auslastung von 50 Prozent, die bei Erdgaskraftwerken üblich ist.

Erneuerbare-Energien-Anlagen sind in der Regel weniger leistungsstark als konventionelle Kraftwerke mit fossilen Energieträgern. Auch bei ihnen gibt es wie bei Erdgas- und Kohlekraftwerken große Unterschiede, zum Beispiel ist die Menge des erzeugten Stroms bei Solaranlagen technologie- und standortabhängig. Am Standort Deutschland ist eine Photovoltaikanlage mit circa 40 Quadratmetern Fläche nötig, um einen Haushalt ein Jahr lang mit Strom zu versorgen. Es gibt Anlagen, die solare Strahlungsenergie nutzbar machen, in den verschiedensten Ausführungen und Größen, dementsprechend ist auch die Nennleistung ganz unterschiedlich. Der Solarpark Petzenbach im bayerischen Arnstorf hat eine Nennleistung von 10 Megawatt, bei der PVA Dallgow-Döberitz in Brandenburg liegt sie bei 21 Megawatt und der Solarpark Gänsdorf in Bayern verfügt über 54,34 Megawatt.

Bei Windkraftanlagen spielen Technik und Standort ebenfalls eine große Rolle, außerdem ist die Größe der Anlage entscheidend. Ein modernes Windrad produziert jährlich etwa 8000 bis 10 000 Megawattstunden Strom. Mehr als 2200 Haushalte mit drei Personen, bei denen der Verbrauch statistisch bei 3,6 Megawattstunden jährlich liegt, können mit 8000 Megawattstunden ein Jahr lang versorgt werden.

Windkraftanlagen werden zu Land (onshore) oder vor der Küste auf dem Meer (offshore) errichtet. Zu den Windenergieanlagen an Land gehört der Windpark Landesbergen-Süd in Niedersachsen, der eine Nennleistung von 2 Megawatt aufweist. Im gleichen Bundesland befindet sich der Windpark Wybelsumer Polder mit einer Leistung von 30 Megawatt, der brandenburgische Windpark Heidehof hat bereits 62 Megawatt. Der Windpark Druxberge in Sachsen-Anhalt verfügt über eine Nettonennleistung von 116,7 Megawatt und das Umspannwerk Bertikow in Brandenburg über 328 Megawatt. Alpha Ventus ist eine Offshore-Anlage, ihre Nennleistung beträgt 60 Megawatt. Weitere Windanlagen, die vor der Küste liegen, sind der Trianel Windpark Borkum mit 200 Megawatt, Bard Offshore 1 mit 400 Megawatt und DanTysk Sanbank mit 604,8 Megawatt.

Laufwasserkraftwerke haben im Vergleich zu Solar- und Windkraftanlagen meist eine geringere Nennleistung. Die des Werkskraftwerks Sappi Alfeld in Niedersachen liegt bei 0,1 Megawatt, das Laufwasserkraftwerk Dettingen in Baden-Württemberg kommt auf 11 Megawatt und die bayerischen Alzwerke auf 45 Megawatt. Doch es gibt auch Anlagen mit mehr Leistung, darunter das Laufwasserkraftwerk Egglfing in Bayern, das über 84 Megawatt verfügt, und das Rheinkraftwerk Iffezheim, das sogar eine Nennleistung von 148 Megawatt hat.5

aus