Blue Flower

 

Kaminöfen-Erfindung zu verkaufen schon Weltpatent

 

Kaminöfen sind nicht optimal konstruiert,

 

die Technik in 2020 noch unzureichend.

 

Ich verkaufe Ihnen dieses Weltpatent weil es nicht RIKA gehört sondern mir

und bin in der Lage dieses noch zu optimieren und den späteren

Bestimmungen der Abgasverordnungen jeden Ofen damit anzupassen. Alles

meine Erfindungen.

Da RIKA (- Herr Riener - eine Erfinderverletzung begangen hat ist es nicht deren

Patent. Ich bin der Erfinder Erich Hoyer sonst keiner!!! Die können mir nicht das

Wasser reichen!!!

Ich verlange 50,000 Euros, oder ein Darlehen rückzahlbar mit 500 Euro für ein

Haus , im Wert von 280.000 Euros. Wo wir Meine Kinder und ich als Vater  schon

ca. 50 Bis 60.000 Investiert haben und eine Versprechen mit 102.000 Euro lastet.

 

Hier entsteht ein neuer Beitrag, weil ich ein Weltpatent

erfunden habe,

macht es mir Freude Hersteller von Kaminöfen

aufmerksam zu machen egal ob

 

RIKA oder Wamsler, LEEGA oder XEOOS usw.

 

Ich bin der Ur- Erfinder des nun Power-Stone, Im Impera von RIKA des

von mir genannten Lochfilter damals aus Keramik von Erich Hoyer,

dieser war in  gesamten Oberbereiches des Kaminofen bis zur

möglichen Höhe nahe der Ofentür vorgesehen.

Hierzu war ich zwei Tage im Labor von RIKA in Österreich und durch

Chef, Herrn Riener betreut und in seinem Chefzimmer wurde ein

Schreiben Vertrag  unterzeichnet was ein Vereinbarung war.

Alle Dokumente und die Schreiben sind noch vorhanden.

 

Er zeigte mir Schaumkeramik Filter wie ihn Hark benutzt auch in

größerer Ausführung für den

gesamten oberen Feuerraum. Ich sollte das Patent von Hark komplett

verbessern und habe mir diese Patentunterlagen besorgt, aber es gab

zwei die aber wesentlich nicht relevant waren um

meine Erfindnungen und Verfahren zu stören.

Hierzu hatte ich schon Vorversuche gemacht und

habe durch die Firma Kremer ein Paket mit unterschiedlichen

Lochkeramik Filtern zu RIKA

senden lassen und habe auch einige mitgebracht.

Es wurde ein Kaminofen  Back von den Angestellten und einem Ing.

vollständig ausgeräumt

und meine Varianten im Versuch getestet. Was lediglich nötig war, ist die

Anpassung des Zugverhaltens der Löcher in den Keramik-Filter/n - diese wurden als

solche benutzt - diese konnten damals wegen der unzureichenden Anzahl und  größere noch

nicht optimal dem benötigten Zugverhalten  nicht  optimal Kaminofen gerecht eingebaut werden.. Es wurden aber

Versuche mit den Vorhandenen Keramikfiltern gemacht.

Da auch das beständige Material noch nicht vorlag habe ich Leeda

gebeten diese aus Guss zu fertigen, oder sonstiges Material zu verwenden. 

Es waren aber einige Varianten die ich beschrieben habe, die ich auch

als gut bezeichnete, aber die dort im Labor nicht angewendet wurden,

die aber am gleichen Typ

Kaminofen Back und Cook hier im Haus bei mir, Rauchgase und eine 

Verbrennungen von ca. 1.060 Grad erreichten und in blauer Flamme verbrannten.

Die Art wie, wird hier nicht ausgeführt, da sie eine Besonderheit darstellen und

selbst das Weltpatent was RIKA auf meine Erfindung angemeldet und auch

bekommen hat, noch eine wesentliche Verbesserung darstellen würde.

 

Da nur noch die Zugverhältnisse im Kaminofen angepasst werden

müssen, war meine Erfindung bestens geeignet um diese gesteckte,

gefordertes Ziel von RIKA und LEEDA auch davon liegen Verträge vor und 

Schreiben die diese Eigenschaften der Verbesserung  der Verbesserung von

Hark seinen Filtersystem-Einsatz erheblich zu verbessern  gefordert, diese

wurden für beide Firmen mit meiner Erfindung übertroffen wurde.

Und kann wenn sie wollen diese erheblich noch verbessern, hier meine ich

nicht nur das Filtersystem mit Gelochtem Element von Eric Hoyer sondern

noch wesentlich mehr. Diese Varianten der Verbesserung habe ich Rika und

Leeda nicht gezeigt. Sie sind lediglich in meinen Unterlagen festgehalten von damals.

 

Wird weitergeführt...

 

Eric Hoyer

- 29.09.2020, 13.10.2019 -