Breadcrumbs

Image Module

Blue Flower

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
 

 
Küstenschutz mitten im Sturm, Strand, Sand
 
 
 
 
und Dünen sichern Erfindung u. Verfahren 
 
 
 
 
von Eric Hoyer Weltneuheit
 
 
 
Es gibt zwei Beiträge der eine ist etwas älter, belasse ich aber, wichtig ist der Teil zu den Strandaufspülungen,
 
dort ist das Datum wesentlich!
 
 
Kleiner Hinweis:
 
 
 viele Verfahren werden nicht angewendet weil Firmen,
 
 die wesentlich teure und schlechtere Anwendungen seit Jahren betreiben nicht auf ihre Einnahmen
 
verzichten wollen, und Spezies bei den Behörden haben. Gleiches ist bei Anwendungen in unserer
 
Zeit 2020/21, die nicht auf Nachhaltigkeit ausgelegt sind, werden aber munter weiter produziert.
 
So auch in der Energiewende 2022, wird politisch ohne Rücksicht auf die Bürger z. B. Wärmepumpen
 
als was Nachhaltiges verordnet, dabei müssen Wärmepumpen ca. alle 15 Jahre neu gekauft werden,
 
macht im Leben eines Bürgers ca. 60-80.000 € aus (da kommt der Strom noch dazu), frage, was soll da nachhaltig sein???
 
Bitte lesen Sie meine Beiträge, ca. die ersten 20 Beiträge auf diese Internetseite.
 
Eric Hoyer

 

 

Geschlitzte Rohrleitung mit Steg auch geschlitzt ohne Steg

 

meine Verfahren zu diesem Bereichen setzen sich aus verschiedenen

 

Anwendungen und Verfahren zusammen sowie Varianten zusammen die ebenfalls meine Erfindungen

 

sind, oder sogar innerhalb eine oder mehrere Verbesserungen darstellen

 

und von mir optimiert wurden.

 

Weltneuheit und eine Weiterentwicklung meiner Erfindung und

Vorrichtungen und Varianten von - Eric Hoyer -

es ist nun die doppelte gebündelte und geschlitzte Rohrleitung

innen, mit laminar Linien-förmiger Abbau etc.  Bei verschiedenen Anwendungen

·Bestes und kostengünstiges Verfahren überhaupt!

·Weltneuheiten, neue Varianten von Eric Hoyer

·Doppelt gebündelte,  geschlitzte Rohrleitung

·gefährliche Bereiche und unter und über Wasser für jegliche erdenkliche

Abbaumethode, Abbau und sogar für technische Bereiche sehr gut einsetzbar.

Interessant für Be-und Entwässerung im Besonderen.

 

Staudammentsorgung von Sedimenten

Kanalbau etc.

Sedimententsorgung vor Staudamm u. v. m.

 

Verfahren kann sogar in wesentlichen anderen  Bereichen ohne Bagger und LKW vorzüglich arbeiten

und ich setze noch eins drauf, auch ohne Pumpen. Nur mit Wasser eines Baches eines Flusses etc.

einige Anwendungen – es gibt min. 40 davon - die sind hier nicht alle aufgeführt oder beschrieben,

haben Sie Verständnis dafür, weil sie eigene Erfindungen Darstellen, oder es sind Erweiterungen.

 

Hier sind einige solcher Erfindungen aufgeführt, die  für besondere Bereiche wirken können:

 

2.    Patentanmeldung (DE3546430A1)

3.    Verfahren zum auffangen von Öl im Meer,  Gas etc.,

4.    Manganknollenabbau neues Verfahren

5.    Hebung von gesunkenen Schiffen etc.

6.    Vor Staudämme die störenden  Sediment-Materialien befreien

7..   Wüstengegenden

8.    Küstengewinnung oder Schutz dafür

9.    Landauf-und Abbau

10.. Entwässerungen und Bewässerungen

11. Unfälle mit Öl usw.

12. Abbau von besonderen Erden

 

 
- Sturm SABINE und andere Stürme verwüsteten Strand!-
 
 
Lösungen mit teilweise geschlizter  Rohrleitung Erfindungen-Verfahren.de
 
 
von Eric Hoyer 
 
 
mit meinen Verfahren kann man auch mitten im Sturm
 
 
und Orkan-Wellen Sand an Stränden sichern, also vom
 
 
Anfang des Sturmes an  bis zum Ende Sand sichern!
 
 
Weltneuheit
 
 
 Dies ist doch mal was, oder?
 
 
- ich verkaufe das Verfahren und Anwendungen meiner
 
 
Erfinden in diesen Bereichn! 
 
 
für 450.000 €  für einzelne Anwendungen mache ich günstige Preise,
 
 
ab 35.000 Euro pro Standort oder gesamter kleiner Insel .
 
 
mit allen Rechten, für den Bereich Insel und Küstenschutz
 
 
inklusive Beratung und weiteren nötigen Infos die nicht in
 
 
Beiträgen stehen.
 
 
von Eric Hoyer
 
 
 
 
Wesentliches Merkmal und Vorteile
 
mit meinem Verfahren kann man auch direkt in 
 
Sturmwellen Sand an Stränden sichern,
 
keine Erfindung noch ein anderes Verfahren kann dies!
 
Damit lässt sich ein Teil des Sandes
 
sofort wieder sichern und zwar solange der Sturm anhält.
 
Da aber auch von anderen Bereichen der Umgebung der
 
Inseln etc. wo Sand zuströmt, können bei einem Sturm bis zu
 
400.000 m³ Sand gesichert werden, je nach Sturmstärke auch
 
mehr Eigenheiten des Sturmes !
 
 
 
von Eric Hoyer
 
- 24.02.2020 B , 28.02.2020, 14.06.2020, 08.10.2020 -
 
 
Hallig erhöhen  Weltneuheit  von Erich Hoyer
 
 
Wichtig ist, meine Erfindung und Verfahren kann eine Hallig
 
wesentlich besser mit Sand, Sedimenten erhöhen als alle
 
Forschungen auf diesem Gebiet, dies mit erheblichem Abstand zu
 
deren Methoden.
 
Eric Hoyer
 
- 16.07.2021 -
 

 

Ich bin Erfinder und habe Systeme mit Varianten für Strände und
 
sonstige Materialbewegungen, die auch für andere Anwendungen
 
- mehr als 40 - hochinteressant sind, weil man das Material zum Teil
 
ohne Bagger und LKWs kostengünstig bewegen kann, so werden
 
erhebliche Kosten eingespart,-in Teilbereichen können hohe Abläufe

erzielt werden, die weit über Bagger und LKW gehen!!!
 
Aber Sie machen immer noch auf alte Arten herum, einfach aus Prinzip
 
- alte Methoden nicht abgeben, so wird das Klimas zerstört und immer
 
wieder viel Geld verschleudert!!
 
 
Ich hatte mit dem Wasserlabor in Hannover damals
 
zusammengearbeitet, Prof.  Ing. C. Kohlhase,  der nun 
 
in Rostock ist, dieser hat mich sogar 10 Jahre später kontaktiert und
 
versuchte das Verfahren im Wasserlabor zu testen. Ich hatte ihm
 
damals persönlich das Verfahren vorgestellt und erklärt,
 
(wenn dies nichts wäre, würde ein erfahrener Mann mich nicht nochmal
 
anschreiben und versuchen einen Testlauf zu bekommen!!!) Aber der Staat ist
 
in solchen Sachen unbeholfen und wenig Geld ist da, In anderen Bereichen
 
werden sehr viele Millionen verschleudert, obwohl noch gar nicht die Frage der
 
Nachhaltigkeit geklärt wurde!!!
 
(Genau wie bei Coronavirus, da sind nur 60 Bette für Intensivpflege bereit in der BRD, am Anfang
 
vorhanden gewesen, so der Beitrag von gestern, wir sind ja Deutsche, haben alles im Griff;
 
Hitler hatte auch alles im Griff!!!
 
Nun sind laut Medien vom 11.06.2020,  30% und mehr Verluste in der Wirtschaft festgestellt worden)
 
- da hat sich leider zu wenig in den alten Methoden geändert - 

 

Die Träumer meinen immer noch die Wirtschaft wird es schon

richten. Nun vor wenigen Tagen (ca. 11.06.2020) wurde in den

Medien bekannt gegeben bis über 30 % Wirtschaftseinbruch

in der Industrie und abertausende von Firmenzusammenbrüchen.

 Einfügung:

(Aber wie in vielen Bereichen von den meisten sozialen

Bereichen über Internetanschluss bis hin zu Elektroautos wurde der Anschluss

verschlafen, die die-Politiker und andere Stellen den Anschluss,

weil häufig unterschätzt, eigenwillig und zu höchst arrogant, bis

hinein in die Forschung - die zum Teil ihre eigenen Suppen rührt -

und bedacht sind auf Stellen und Fördermittel und viel

erfolglose Versuche die viele Millionen, ja Milliarden  kosten, vorziehen.

 

Gute Erfindungen und Verfahren von außen haben bei denen

wenig oder kein Gewicht und kommen nicht durch, ... wir sind die

Kompetenz ...!

(z. B. habe ich mehrere Erfindungen, Verfahren und Anwendungen die z. B. bei

Sandverlusten an Inseln etc. sogar direkt bei Sturm/Orkan Sand sichern können!

 

Klimawandel-Lösungen.de, dynamisches Verfahren,

Bürgergärten-Menschenrecht.de Europäische-Wasserversorgung.de und

Australian-Watersolutions-PN.com und andere)  

Einfügung Ende

 
um Versuche genehmigt zu bekommen, ein Nachteil für Deutschland !
 
 
So werden immer mehr Erfindungen ins Ausland wandern.
 
Ich bin ein alter Mann - 76 - und nicht interessiert Arbeiten/Genehmigungen
 
für andere zu machen, z. B. gewaltige  Genehmigungen einzuholen
 
und mit Behörden mich einzulassen etc., ich bin aber bereit mein
 
Wissen und bei Vorbereitungen aktiv oder schriftlich zu helfen.
 
 
 
Da meine Verfahren nicht Stand der Technik sind,
 
ist es dennoch kein Problem, da alle Komponenten am
 
Markt zu erhalten sind, - ein wenig Selbsthilfe ist wohl nicht zu viel verlangt) 
 
zusammen zu stellen und es gibt z. B. Fachfirmen
 
für Pumpen etc.  die  diese Varianten  zusammenfügen und gern
 
machen würden.
 
Ich bin sicher, die Uni. Hannover,  Braunschweig, München etc.
 
Wasserlabor dort würden die Berechnungen und sonstige
 
Bereiche abdecken (Hannover !, Braunschweig und München ! wären interessiert).
 
Für kleines Geld wäre ein Versuchsanlage an einem Natur-Standort auf
 
z. B. Wangerooge, Sylt etc. gut möglich.
 
 
 
Hier sind einige Wirkungsweisen :
 
 
Bitte haben sie Verständnis  wenn ich hier einige wesentliche
 
Sachverhalte nicht genannt habe!
 
 
 
Die Stürme verwüsten wieder Strände, Sand und Dünen wurden abgetragen!
 
Meine Anwendungen sind günstiger und wirksamer
 
Es gibt absolut  keine ebenbürdigen Verfahren die Sand bei
 
Sturm und Orkanfluten, also auch bei tobenden Wellen,
 
Sand besser sichern und in Sanddünen und deren Mulden,
 
oder rückwärtig noch vor der Leeseite in ein
 
riesiges Sandlager einbringen/bilden können.
 
 
Die von mir erfundenen geschlitzten Rohrleitung 7 mit Steg
 
innen ist konkurrenzlos - nicht Stand der Technik - und sicherlich
 
günstiger als vorspülen.
 
Nur habe ich das Problem diese Firmen die andere verdrängen
 
wollen, und sicherlich mein System, Verfahren schlecht darstellen, erhalten
 
den Zuschlag weil die Leute die genehmigen nicht nachdenken.
 
 
Sie alle sind selber schuld, wenn diese z. B. Strabag mit nicht
 
nachhaltigen alten Methoden sich immer wieder einbringt und
 
Millionen verdienen.
 
Aber bei der Politik und Verwaltung ist es so, die  kenne ich, da wird
 
40 Jahre lang Geld verschleudert!
 
 
Seit 1816 werden neuere Schutzeinrichtungen gebaut und hunderte
 
von Millionen ausgegeben.
 
 
 XXX  - min. korr. 28.02.2020, 14.06.2020 B wenig, etwas am 23.06.2021-
 
 
 
Weitere Erklärungen zum Verfahren und Anwendungen
...................................................
 
Da dieser Sand bei üblichen Saugbagger-Aufspülungen, oft auch
 
eine andere Art Sand hat -  eine größere Körnung des Sandes  -
 
als die des ursprünglichen Sandes auf dem Strand aufweist, so ist der
 
Abtrag dann höher bei Sturm und Wellen als bei dem Urmaterial, was
 
viel feiner ist und enger aufliegt auf dem Strand und normale Wellen nicht
 
so leicht wie das andere grobe Material weg spülen kann.
 
Ich war mal bei solch einer Sandaufspülung auf Sylt zugegen und habe
 
gesehen was dort für ein grobes Material auf den feinen Sand am
 
Strand auf gespült wurde, selbst Steine ca. 50 mm und größer  waren
 
keine Seltenheit. Wenn auf dieses gespülte grobe Material mit etwas
 
feinem Sand dann überdeckt wurde ist dies Betrug und nicht qualifiziert.
 
So wird die nächste Sturmflut diese grobe
 
Schicht schon nach einer Stunde Sturmflut erreichen und dann um
 
so schneller es wieder weg spülen.
 
Eric Hoyer
 
 
 
Es werden Schutzmaßnahmen seit 1816 ausgeführt und die haben
 
viele Rückschläge erhalten, selbst bis in unsere Zeit wurden viele
 
Millionen, pro Projekt ausgegeben, nicht nur weil diese sich nicht
 
bewährt haben, sondern weil diese immer wieder neu gebaut und
 
errichtet und auf alte Art auf gespült werden.
 
So läuft deutscher Küstenschutz ab...
 
 
Dabei hat sich die Küste schon tausende Jahre
 
- vergleiche historische Karten und Aussagen - verändert
 
und holt immer mehr weg vom Land und Inseln
 
- Siehe mein Zukunftsbeitrag für die Nordsee Land gewinnen,
 
großer Beitrag der zeigt was in der Zukunft evtl. nötig ist. - dies
 
würde die Küste und Inseln nie wieder so verwüsten können,
 
denn  in 50 Jahren ist wenig von den alten Inseln mehr da.
 
Diese Nachteile können nur durch wirre Vorstellungen der Naturschützer
 
als nicht alst gute dargestellt werden!
 

Meine Erfindungen und Verfahren in den Anwendungen setzt da
 
an wo Sand weg strömt, vertrieben wird durch Sturm und Orkan-Wellen.
 
Meine Verfahren sichern völlig anderes.
 
Sicherung des Strandes und der Dünen auf Luv und Lee und zur
 
Vergrößerung der z. B. der Insel beiträgt, wird erst durch meine
 
Verfahren und Anwendungen ermöglicht, andere
 
sind gar nicht in der Lage dies zu ermöglichen wie meine, sie können
 
nur die Hand aufhalten für Aufspülungen die so sicher sind wie eine
 
oder drei Sturmfluten eben mal kommen!!! .
 
 
Falsche Aufspülungen müssen wir in Zukunft auszuschließen,
 
mit falschen Arten von Aufspülungen nach dem Sturm  und immer
 
wieder bezahlen müssen.
 
 
 XXX etwas korrigiert am 11.02.2021 , 23.06.2021
 
 
Die folgende Zeichnung zeigt im System meine völlig anders
 
ausgelegte Sicherung von Sand, Strand und Insel, was mitten bei Stürmen
 
möglich ist, also eine völlig neue Art als die üblichen Saug-Bagger-Aufspülungen!
 
 
Dies bedeutet nicht die anderen Sicherungen sollen aufhören damit,
 
sondern müssten evtl verstärkt werden um Sandverwehungen
 
zu dirigieren und zu fangen, aber sie könnten zum Teil eingespart werden.
 
 
Hier mal eine Zeichnung als eine Variante, die natürlich in der Anwendung
 
zu dem Standort angepasst werden muss.
 
Die Erfindung wurde von mir optimiert und weise auch auf die Variante
 
der Stromerzeugung, besonders bei Sturm hin, dies ist auch der
 
Zeitpunkt wo Energie für mein Verfahren benötigt wird.
 
Also ist es nicht unbedingt nötig
 
Stromleitungen neu zu Verlegen, ist abzuklären.
 
 
 Strandaufspülung
 
 
 
Strandsicherung, sofort bei Beginn der Sturmfluten nach
 
Verfahren von E. Hoyer
 
 
Ich kenne die Problematik und bin bestens damit vertraut.
 
Sicherlich sind Wünsche und Ort verschieden, was auch bei den
 
dortigen Strömungsverhältnissen  zu beachten wäre, die oft nur die
 
Einheimischen wissen.
 
 
Bei Sturmfluten wird der Sand in sehr hohen Abträgen,
 
im Strandbereich und Vordünen abgetragen. Zum Teil kommen
 
hohe Sand, Strand und Landverluste vor.
 
Hier kommt es auf die Verweildauer des Sturmes an und
 
welche Höhe an Sturmwellen dort entstehen. Diese schweren
 
Sturmwellen können über den erhöhten Wasserstand erheblich darüber
 
hinaus Schaden an z. B. Dünen anrichten.
 
28.02.2020, 05.05.2020
 
Eric Hoyer
 
 .................................................
 
Besonders bei Sturmwellen wird ein sehr hohes
 
Wasser-Sandgemisch entstehen und wird dann großflächig
 
verteilt und im Vorstrandbereich und je nach Windrichtung
 
und Strömungsverhältnisse mitgerissen bis weit darüber hinaus!
 
 
Genau, da beginnt schon am Anfang des Sturmes oder schweren
 
Sturmflut mein Verfahren zu wirken,  Sand zu sichern, was
 
andere Verfahren überhaupt vor der Art nicht mitbringen.
 
 
Mit der geschlitzten Rohleitung 7, kann man Sand in der
 
Leitung mit Kolbenmembranpumpen weg pumpen  und sichern.
 
 
Auch andere Bereiche der Insel können die
 
Strand parallel verlaufenden Sandversetzungen, die
 
normal in Priele,  in der Tiefe verschwinden, abgepumpt und
 
gesichert werden, also bei erhöhten Wasserständen, Sturm
 
und Orkan Zuständen am Strand ist mein Verfahren ständig wirksam!!
 
 
Mein Verfahren ist darauf ausgelegt bei Beginn von Stürmen und 
 
bis zum voll entwickelten Sturm oder Orkan ständig  Sand, den die
 
Wellen los lösen,  mit der Rohrleitung 7 zu pumpen und zu geeigneten
 
Bereichen zu fördern, zu sichern.
 
 
Diese Variante ist ein Vorzug vor allen anderen, es gibt nichts
 
vergleichbares auf der Welt, da meine Erfindung nicht Stand der
 
Technik und Verfahren ist und eine Weltneuheit dazu.
 
 
Besonders bei hohen Sturmfluten werden dann durch
 
gewaltige Sturm und Orkanwellen auch die Dünen
 
angegriffen und viele Meter Sand  davon abgetragen.
 
 
Egal wie hoch das Wasser steigt wird es für den Vordruck 
 
(Wassersäule)  für noch mehr Pumpenförderung in meinem
 
Verfahren eingebunden, egal wie die See tobt durch Sturm-und
 
Orkanwellen nutzt mein Verfahrenes es voll aus.
 
 
Dieser Druck der Wassersäule über der Rohrleitung 7 wird dann
 
- ab einem bestimmten Bereich in eine geschlossene 
 
geschlossenen nicht mehr als  geschlitzt Rohrleitung weitergeführt
 
und mit Pumpendruck erheblich erhöht.
 
Dieses Wassersandgemisch -  bis zu ca. 55 % -  kann auf einem
 
Bereich der verfüllt werden umgeleitet, oder in ein künstlich aufgebautes
 
Sand-Depot, z. B. von 500 m  bis 5.000 m Länge mit Wasserüberlauf,
 
gewaltig verfüllt werden und  stellt ein mächtigen Sandvorrat  oder
 
Inselvergrößerung dar!
 
 
 
Besonders interessant ist  - was ja normal so abläuft bei schweren
 
Stürmen und Orkan -  die Wellen peitschen förmlich den Sand
 
von den Dünen - brechen so aufs Land vor -  wenn schwere
 
Wellenbrecher den Strand und Dünnen. Zu dieser Zeit  wird das
 
Sandwassergemisch sehr hoch sein.
 
Es wird  Sand vom direkt unmittelbaren Strandabschnitt
 
in den Rohren 7 mitgerissen sondern Sand von weiter entfernten
 
Strandbereichen, der normal verloren wäre!
 
Nicht eingeweihte Menschen können sich nicht vorstellen was
 
für tosende Zustände auf dem Strand und unter Wasser vor sich gehen.
 
Durch den Druck der Wassersäule von z. B. 2 - 7 Meter über normal Null
 
ist einmal dieser Druck vorhanden und es kommt zu massiven Sand
 
Verwirbelung besonders auf dem Strandbereich.
 
 
 Wirkungsweisen in Teilbereichen:
 
Über der Rohrleitung 7 entstehen dann Mulden und Trichter bis zu dem
 
Teil der dann als geschlossene Rohrleitung verlegt wurde. Diese Mulde ist
 
dann nach einer gewissen Zeit nach Ausrichtung des Schlitzes fast als
 
gleichmäßige Linie, wie dies bei Schüttgut sie sich  bildet vorhanden, nur flacher,
 
weil einmal die Wasserverwirbelungen beitragen und die Pumpvorgänge
 
die das in der gebildeten Mulde den Sand nach wirbeln, rutschen lässt. 
 .
Hier verweise ich auf den Umstand der Sammlung von gewaltigen
 
Sandmaterial was über der Mulde - bei Sturm - in die gebildete Rinne
 
strömt, aus der Sand nicht mehr weg kann und in den Schlitz der
 
Rohrleitung 7 mitgerissen wird, um es zu sichern!
 
Durch den begrenzten Schlitz ist die Aufnahme von Wassersandgemisch
 
in die Rohrleitung 7  und die Verwirbelungen und die Wassersäule kommt
 
es im gesamten Schlitzbereich der Rohrleitung zum Sandeintrag. Dieser
 
Sandeintrag wird durch die Sandabträge der Sturmwellen weiter fortgesetzt
 
und hört nicht auf bis der Sturm vorbei ist. Also wird die Sand zufür gleich
 
bei beginn des Sturmes bis zum Höhepunkt und dann bis zum völligen
 
Ende des Sturmes und seinem hohen Wasserstand und Wellen sehr viel
 
Sand durch die Rohrleitung 7 zu Sicherung ermöglichen.
 
 
So werden gewaltige Mengen Sand bei nur einem Sturm den
 
ganze Sand in entsprechender Höhe der Überflutung als Verlust
 
zu sehen sein.
 
Mit meiner Erfindungen und Verfahren und Varianten, werden in der
 
Anwendungen evtl. 50.000 m³, 500.000 m³ Sand und mehr gefördert
 
werden können!
 
Diese Berechnung ergibt sich aus dem prozentualen
 
Anteil des Sandwassergemisches. Es setzt sich aus der zur Stärke
 
des Sturmes und deren Wellen, der dabei entstehenden Sandverwirbelung
 
die Größe des Schlitzes in der Rohrleitung 7, der Wassersäule (Druck) über der
 
Rohrleitung 7, der Pumpenleistung und Länge der Leitung bis in das Spülfeld
 
zusammen! So sind die wichtigsten Voraussetzungen um den
 
Sandanteil einigermaßen zu berechnen, zu ermessen.
 
Eric Hoyer
 
- dem 22.02.2020, 24.02.2020 B-
 
 
Bei drei besonders günstigen Stellen können evtl. zwei bis drei Rohre 7, über
 
100.000 m³ Sand  bei einem Sturm fördern, dies bedeutet es müssen ca.
 
min. 300.000 m³ Wassersandgemisch gefördert werden.
 
angenommen die Rohrleitung 7 hat einen Durchmesser von 500 mm.
 
nun kommt die Pumpenleistung mit den Vordruck des Wassers und ergibt
 
eine Ausfließgeschwindigkeit von z. B. 7 m/S ergibt es einen Tagesausfluss in,
 
24 Stunden von ca. 302.400 m³ Sandwassergemisch-Anteil  von z. B. 30 %,
 
Sandanteil, also wären es ca. 100.000 m³ Sand vom Feinsten des Strandes
 
und der Dünen!
 
(sollte ich einen groben Fehler gemacht haben, dann bitte selber nach rechnen,
 
ob ein völlig schlechteres Ergebnis herauskommt.)
 
 
Bei z. B. bei Sturm oder Orkan an drei Tagen oder 2 Stürmen in einem Monat,
 
würden da schon mehr an Sand durch meine Verfahren auf der Insel. etc.
 
gesichert werden können, als meine Anlage kosten würde in einem Jahr
 
mit Saugbaggern vor spülen.
 
 
Die möglichen Auffüllbereiche von Dünen -Tälern oder künstlichen
 
Spülfeldern auch Vordünenbereiche müssen schon vor dem Sturm sehr
 
gewissenhaft  ausgeführt werden um beste Ergebnisse zu erzielen!
 
Hierbei sind schon vorher, die Stellen auszusuchen wo Sand fehlt und
 
es nötig macht Rohrleitungen schon in diese Bereiche zu verlegen,
 
Hier ist ein auffüllen von Dünentälern bis zu dem Zeitpunkt möglich
 
wo Wasser die Seitenteile der Dünen nicht wegschwemmt!) die eine
 
Auffüllung nötig haben, oder wo dann dieser Bereich gestoppt
 
werden muss mit der Befüllung und an der z. B. leeseitigen
 
- und  ein vorher gebautes Spülfeld mit Überlauf für das
 
Sandwassergemisch umdirigiert wird und dieses länger gefüllt
 
werden kann.
 
In allen Fällen ist der Sand der ein Depot ergeben soll, auf die mehr
 
Lee-Seite zu verlagern.
 
Hierzu können auch künstliche Sanddepots mit Wasserüberlauf
 
eingerichtet werden die z.B. 500 - 5.000 m lang sein können,
 
und einmal ein Depot ergeben oder eine Inselvergrößerung ermöglichen.
 
Hier verweise ich auf auch andere Nutzungen auf der Leeseite die ich
 
nicht beschreiben werde, da diese eine andere Verfahrensweise hat.
 
 
Hier kommen natürlich wieder die Naturschützer ins Spiel, die  z. B. die
 
drei Halme vor dem Aussterben retten wollen. (witzig ist nicht nur,
 
die sind dann gekommen wo die Erde schon längst gewaltig verunreinigt wurde,
 
durch Müll und Fracking, siehe meinen großen Beitrag über Fracking
 
auf Umweltansicht.de  .
 
 
Sicherlich kann eine Rohrleitung nicht den ganzen 
 
Sand sichern der verloren wurde., aber z. B. 3 Leitungen z. B. 30 bis  50 cm so 
 
könnten 200.000 bis 1 Millionen m³ Wassersandgemisch gepumpt
 
werden, (bei einem Sturm!) der einen Anteil von 30 bis zu 55 % Sand enthalten kann
 
und gesichert werden kann ist schon eine Größe.
 
Dabei kann die Windenergie gleich mithelfen Strom für die Pumpen zu liefern
 
denn wenn die Pumpen gebraucht werden ist auch der Wind dann da!!!
 
Dies Wind Energie stellt eine wesentliche Einsparung bei den Kosten dar!
 
 
Sand wird durch Wellen-Brecher abgespült und in tiefere Bereich z. B. an den
 
Inselenden vertrieben. Strand und Dünen wird  bei Stürmen aufgewühlt.
 
Dieses aufgewühlte Sandwassergemisch  kann mehr Sand enthalten als
 
in der Mitte oder im oberen Bereich von Wellen.
 
Also wird der gewaltig Anteil von Sand in die
 
Rohrleitung 7, die ja eine Mulde über der Rohrleitung 7 bildet
 
- die geschlitzt ist - wird zusätzlich durch Sturm und Wellen, Strömung 
 
bewegten und Sand vermehrt in diese Mulde strömen lassen und 
 
dort wird der Sand mit dem Wasser als Sandwassergemisch mitgerissen!
 
 
Bei kleineren Stürmen und Starkwind, kann mit meiner Rohrleitung 7,
 
aktiv Sand sichern, so ist dies auch ein Ort wo ständig Sand zur  Verfügung ist
 
und das ganze Jahr von dort aus verteilt werden kann.
 
 
Interessant ist dann auch, man kann dann, bei einem breiten Strand
 
diesen Sand in eine mobile Vorrichtungen mit Wasserüberlauf
 
fließen lassen, der dann den Vordünenbereich erhöht.
 
Diese Art geht nur bei normalem Sturm und hat erhebliche Vorteile.
 
 
Diese Erfindungen Verfahren und Anwendungen sind mein Eigentum
 
und dürfen nur mit meiner Genehmigung angewendet werden, einige
 
wesentliche Dinge fehlen und sind absichtlich nicht genannt worden.
 
Obwohl schon eine Menge von Fakten genannt wurden, hoffe ich auf
 
vernünftige Menschen wobei die Vernunft oft zu spät gekommen ist,
 
dieser Planet leidet!
 
 
Ich habe mich seit Jahren mit mit meiner Rohrleitung 7 und Anwendungen
 
z. B. für Stände etc. befasst optimiert und dafür will ich eine Entschädigung,
 
ist doch klar.
 
 
Sie kommen auf mich zu, nicht ich zu Ihnen, ist dies auch klar!
 
Meine Hilfe bei Interesse ist ganz selbstverständlich.
 
 
Mit freundlichem Gruß
 Eric Hoyer
 
- 16.02.2020, 20.02.2020, etwas korrigiert am 22.02.2020 B, 23.02.2020 24.02.2020 B 
 
 verbessert 23.12.2020 um verständlicher zu  lesen am ,
 
Original -
 
 
Hier ein sehr guter Beitrag zu Sand = Gelber Drache

China – Der Kampf gegen den „Gelben Drachen“ Doku 2017 720p

https://www.youtube.com/watch?v=91dtpNpc8Eg

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

aszination Meer

Mythos Nordsee
 

Der Nordseeraum bietet Landschaften von großer Schönheit, über und unter Wasser.

Die Dokumentation zeigt Impressionen dieser See aus der Luft, gefilmt aber auch an Land. Sie ist eine Zeitreise …

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sturmflutschutz an der Nordsee

https://www.youtube.com/watch?v=m6wfVGQ9A6g

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hier ist ein Beitrag der die Sandaufspülungen evtl.

 

etwas kürzer beschreibt und auch auf meine anderen Verfahren hinweist !

 

 

z. B. in Island kann durch meine Leitung dies  sehr  günstig erfolgen und schlägt alle bekannten Verfahren Hinweis:

Island sucht ein solches Verfahren bzw. für dieses ist in Island noch kein solches geeignetes herkömmliches  vorhanden.

(ist neu und wurde am 18.03.2013 veröffentlicht, weil u.a. die Regierung nach solch einem Verfahren sucht damit die interessierten

Aus. und andere Firmen von anderen Ländern  dort gegebenenfalls abbauen können.)

Beispiel

Diese Rohrleitung kann einfach, oder in mehrfacher Bündelung ( z.B. wie oben ) in sehr vielen Bereichen eingesetzt werden

z. B. tiefen Baugruben etc., der Rest kann planiert werden, fertig.

Die Wirkungsweise ist in allen Bereichen der Anwendungen jeder Art möglich, ob dies in technischen Anlagen, Herstellungsverfahren,

Aufbau, Abbau von Materialien oder Öl, Gas, Sand, Erde oder anderen Stoffen z.B.  Manganknollen etc. - da wurde ein Zusatzverfahren eingebaut - 

.

Förderung von Materialien, Gemische  effektiv möglich; Kläranlagen, Flüssen, Staudämmen, Wüsten, Eislandschaften - können leicht

Kanäle und Rinnen gebildet werden -, bei Gefahren, Unfällen mit gefährlichen Stoffen, Energieversorgung, Erzeugung, Stoffe absondern, mischen, trennen etc.

( 23.11.2012, 12.10.2020)

Wirkungsweise z. B. Sandaufspülungen :

Anhand der beschriebenen Fig, 1-9 ergibt sich eine linienförmige Sandentnahme aus dem Gewässerboden 102 durch das Zusammenwirken

von den Einspülrohren 1 oder Einspültrichter 16 und der Pumpe 103 (Fig, 11). Entsprechend der Höhe der Wassersäule über dem

Gewässerboden 102 drückt das Wasser in die Einspülrohre 1 oder den Einspültrichter 16 und gelangt in die Rohre 7, 7" . Nach dem Prinzip der

kommunizierenden Röhren versucht das Wasser irgendwo wie nach oben zu steigen oder auszutreten. Im Zuführungsrohr 3 , welches schräg

nach oben zum Ansaugstutzen 117 der Pumpe 103 (Fig. 11) führt der Fall, mit ihrer Ansaugwirkung unterstützt die Pumpe 103 eine vom

Wasserdruck eingeleitete Strömung in der Rohrleitung 7 Eingebaute Turbulenzstege 4 veranlassen die zunächst laminar verlaufende Strömung

in Rohrleitung 7 zu Turbulenzen, im darüber liegendem Schüttgut, Erde etc. vorwiegend im Bereich des Schlitzes oder der Schlitze 5. Dadurch

wird der über oder neben dem Schlitz 5 lastende Gewässerboden (Sand) in den Schlitz hinein gesogen und gespült und von der Wasserströmung

mitgenommen. Die Wasserströmung bewirkt gleichzeitig einen Vordruck im Ansaugstutzen der Pumpe 103 , Es sei noch bemerkt, 2/3  Sand des

gesamten geförderten Wasser-Sand-Gemisches ausreicht, um das Ziel der Küstenvergrößerung zu erreichen.  

Hinweis:

Wirkungsweise der Rohrleitung geschlitzt mit Steg nach E. Hoyer 

Ausgehend von einer eingegrabenen Leitung, die z. B.auch stationär oder zeitweise mobil - wie auch immer - ist die Rohrleitung dann verschüttet.

Diese Überlagerung wird dann, egal wie hoch, in der offenen Rohrleitung (7) mit Wasser gefüllt und z. B: Sand oder Erde wird als Schüttgut einen

kleinen Trichter bilden, der dann linienförmig über der Rohrleitung immer mehr offene Bereiche bekommt, wo Material in den Schlitz der Rohrleitung

einströmt.. Nun wird wegen der Einbrüche im überlagertem Material auch Hohlräume gebildet in das Wasser einströmt, hierdurch ist der Fortschritt

und Prozentanteil an dem Ausfluss zu erkennen. Die Menge  wird von diesem Zeitpunkt erheblich zunehmen. Nun fängt die letzte Phase der Einbruch

der Hohlräume an zu wirken und öffnet diese nach oben. Ab diesem Zeitpunkt treten gewaltige Mengen Material linienförmig in den Schlitz der

Rohrleitung mit Steg ein.  

 

Mit dem nachrutschenden Materialien wird ein immer währender Materialstrom – Gemisch von 20 bis ca. 60 % bereitgestellt und kann durch nur

einfache - ohne Pumpe - Strömung entsprechend sogar mit nur geringer Neigung durchgeführt werden. Kann dies ohne z. B. Pumpendruck durchgeführt

werden, so halten die Rohre wegen des wesentlich niedrigeren Abriebs in der Rohrleitung erheblich länger. Sie werden ja auch nicht ständig benutzt!

 

Normal reicht eine normale Strömung eines Baches oder Flusses etc. aus

 

Die besondere Phase ist als Turbulente-Phase - letzter Teil - zu bezeichnen und kann bis zu 60 bis 80 % Material im Wasser-Materialgemisch enthalten.  

 

Dieses Dauer hängt davon ab wie lange die Leitung und wie groß der Querschnitt der Rohrleitung und wie hoch die Überlagerung ist. ( Ich schätze die

2/7 Phase bei einer überlagerten Leitung von 300 Meter und einer Überlagerung von 3 m; ca. 4 Stunden ein.) - Dies wäre evtl. nicht mal die Zeit wo die

herkömmliche LKW für nur die Rückfahrt nach dem Abladen von Material benötigen benötigen.

 

Eine Pumpe kann und wird nur evtl. zur Fließverstärkung genutzt. Wichtig , es gibt keine Pumpe die solch eine hohe Konzentration von Materialwassergemisch

fördern kann, wie dies in der 2/7 Phase zustande kommt und würde. Dies ist eine Besonderheit meines Verfahrens. Da

 

Noch etwas zur Brückenbildung in der o.g. Rohrleitung. Es wird in der Rohrleitung, selbst bei widrigen Umständen z.B. die Rohrleitung ist für längere Zeit

stationär z.B. unter Wasser in einem parallelen Sand-Versetzungsbereich oder wird mit Sturmwellen im Vorstrandbereich eingebaut und ist dann teilweise

erheblich überlagert. In dem Fall verhindert der Steg in der Rohrleitung der linear verlaufend, einen Hohlraum zwischen Steg und Oberinnenkante der

Rohrleitung, der einen freien Hohlraum hinterlässt.

Bei diesem Szenario zu bleiben, wird eine gewaltige Menge Sandwassergemisch erzeugt, welches im Öffnungsbereich der Rohrleitung und über der geschlitzten

Rohleitung linienförmig einfließen kann. Durch die hohe Wassersäule über dem Schlitz dringen dieses Wassersandgemische, in überwiegend hohen

Konzentrationen ein und fließt unter weiterer Mitnahme von Material - vorerst wird überwiegend Wasser mitgerissen - in der o. dargestellten Zeichnung

hinter den Dünen in eine z. B. Senke oder in ein Schiff/Lastkahn oder in den Strandbereich, z.B. der Leeseite der Insel oder an Land eingefügt werden kann.

 

Mitten im Sturm oder Orkan Sand sichern, Weltneuheit !

Da der Druck durch den Sturm erheblich erhöht wird, ist z. B. für mehrere Tage die Menge Sandwassergemisch, z. B. unvergleichlich höher als die der

durch parallele Sandversetzung im Vorstrandbereich ergeben würde und so gewonnen werden kann. So können z. B. durch wenige Leitungen in einem

gefährdeten Bereich, eine außergewöhnlich hohe Menge an Material z. B. Sand-Gewinnung von vielen hunderttausenden von Tonnen z.B. Sand übers

Jahr erzielt werden.

Bei Stürmen oder Orkanen wird Sand in hohen Konzentrationen im Vorstrandgebiet aufgewühlt und vertrieben, sogar heftiger wenn die Strömungen

dann etwas abwärts z. B. eine Insel verlaufen.  

 

Besonders an Inselenden würde das Material in die Priele und Tiefen verloren gehen. Selbst im Vorstrandgebiet ist dieser Sand überwiegend verloren.

In der Natur oder in Filmen ist zu sehen wie die See das Wasser mit dem Sand verwirbelt, in dem Fall ist dann, je nach Anstieg der Flut - z. B. die

Rohrleitung - wie ein Beispiel der direkten Füllung von Senken auf der Ostseite der Insel zeigt -  in der obigen Zeichnung, von den Orkansturzwellen

überwiegend geschützt.

Gerade bei solchem Anstieg der Flut ca. 3 - 7 Meter ist der Wasserdruck über der geschlitzten Rohrleitung und der ungefähre zur Verfügung stehende

Druck mit dem das Wassersandgemisch auf der anderen Seite - hier z. B. der Ostseite einer Insel Sylt - aus der der Leitung strömt, was dann in gesicherten

Feldern gesammelt wird und so hoch wie Sie wollen.

Durch dieses Verfahren wird viel mehr Sand gesichert als dies durch Faschinen oder andere Verfahren möglich wäre.

Hierdurch werden teure Sandaufspülungen unnötig, weil dann Sand zu Ausgleich an dem Strand etc. aus meinen Sanddepots – wie oben beschrieben -

in jeder Menge entnommen werden kann.

Wichtig hierbei ist, es wird feiner Sand sein und nicht wie bei Aufspülungen mit Saugbaggern – durch Firma Strabag z. B. - grober und mit Steinen -

in allen Größen – durchsetztes Sandmaterial auf feinen Sandstrand gespült. Eines solches grobes Sandmaterial mit Steinen würde den Strand nur

weiter gefährden, weil es schneller weg gespült wird als feiner Sand.

 

An jeder notwendigen andere Stelle kann meine Erfindung und Verfahren mit besonderen Anwendungen eingesetzt werden und z.B. Strandschutz

ergeben. So können Senken auf der Insel oder der Insel rückwärtigen (wegen des z. B. Niedrigwasserstandes dort bei Sturmflut etc.)  im Strandbereiche

erheblich profitieren, was sonst nicht kostengünstig möglich wäre. Durch 2 -4 Leitungen kann eine Insel erheblich mit Materialien aufgebaut werden.

Die Sand-Verlusten die sonst immer wieder die Inseln verkleinern und Probleme verursachen.

Durch gezielten Pumpen-Leistungen in den Sturmzeiten bzw. Orkan würde ein gewaltiges Sandwassergemisch vorhanden sein, was die Insel

sogar vergrößern ließe. Was aber überwiegen sonst verloren wäre.

Weitere Anwendungen in meinem Verfahren werden unter Umweltalternativtechnik vorgestellt. 

Unten gehe ich auch auf die Sedimenteintragungen
der
Zuflüssen in Stauseen ein - wo z. B. in Spanien selbst in neuen Staudämmen ein erheblicher Anteil an Volumen hierdurch verlorengegangen ist.

Hierzu gibt es öffentliche Berichte die diese Katastrophe z.B. für die Trinkwasserversorgung oder Landwirtschaft für die Region darstellen.

Abbau von Mangan etc. ist auf meiner Umweltalternativtechnik Eric Hoyer zu lesen evtl. nicht mehr zu lesen, wegen Geheimhaltungsbereichen.

 

Kontakt unter E-Mail

Schreiben sie mir unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Eric Hoyer

 Ich habe z. B. die Stelle für Küstenschutz  angeschrieben nach einem Monat habe

ich immer noch keine Antwort dies ist die Lage im Allgemeinen.

Da fragt man sich ob immer noch in diesem Bereich  viel zu wenig Geld vorhanden ist oder

ob die Zuständigen gerne neue Verfahren einfach übersehen, ich werde sehen.

 

 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weil ich auswandern möchte

verkaufen ich fast alles Private und aber auch aus meinen

Erfindungen-Verfahren.de

- ich bin 76. Jahre und möchte noch mal ein anderes Land sehen, ich war ca.  11 Jahre

nicht in Deutschland, sondern in Australien 3 J. und Frankreich 5 J.

und anderen Ländern. Ich habe keinen Grund mich hier in Deutschland weiter wohl zu fühlen,

früher ja, jetzt nicht mehr, da gibt es eine große Zahl die im Ausland lebt.

 

- 45   Erfindungen-Verfahren.de verkaufen ich, siehe unten.

Ich möchte mich von Deutschland distanzieren und meinen Rest des

Lebens nicht hier verbringen.

(ich hatte vorher schon 11 Jahre nicht in Deutschland gelebt und möchte wieder von

Deutschland weggehen.)

Ich habe 2  Renten die mir reichen zum Leben, also ich suche nicht eine Unterstützung für

mein Leben sondern nur ein Land wo ich gerechter, freier  und  friedlicher leben kann.

 

Sie sollten  wissen ich habe aber durch Betrug und Arglistige Täuschung unsere Investitionen, 18.590 € ,

Nebenkosten-Vorauszahlung 16.200 und ein Versprechen über 90.000  Euro seit 2011/11

verloren. Dieser Mensch bezeichnet sich als Gläubiger, hat uns, mich als Witwer mit drei Kindern sehr

hintergangen, geschadet und daher habe ich alles öffentlich gemacht, - für andere Gläubige eine Warnung,

weil er uns keinen Cent zahlen will, ich verhandelte über Jahre mit auch geringen Entschädigungen, aber

nichts, er verspricht und täuscht nur,  er lacht darüber und verleumdet mich und freut sich über unser Unglück mit ihm.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

oder Scheck

 -----------------------------------------

Es gibt auch eine andere Variante mir zu helfen ist,

Ich verkaufe meine Feuerlösch-Systeme und alle meine anderen

ca. 45 Erfindungen-Verfahren.de, die teilweise nicht Stand der Technik sind ,

sowie evtl. meine 20 von 30 Domains mit Inhalt, weil ich alt bin 75. J. und
Deutschland

verlassen möchte.

Schreiben Sie mir und machen Sie mir ein Angebot was Sie aus Erfindungen-Verfahren.de

kaufen möchten, ich werde über Ihr Angebot nachdenken.



Ich bin in der Lage, wenn Sie wollen, bei den Patentausführungen selbst andere Patente zu verbessern.

Nach meinem Tod dürfen Patente auf meine Erfindungen und Verfahren nicht mehr angemeldet werden.

Alles was ich Erfunden habe kann lediglich, in eine Non-Profit-Organisation  zugeführt werden, meine

Kinder müssen dort auf Lebenszeit - wenn sie wollen - angestellt werden und ein Stimmrecht erhalten !

Es kann sein mein Sohn hat  1-2 unveröffentlichte Erfindungen etc. von mir, die müssen ebenfalls in die

non-profit-Org. einfließen.

Eric Hoyer



- 28.08.2021, 25.09.2021, 26.09.2021, 03.10.2021-


-----------------------------------------------------------------------------------

Bibel alle Teile als Text selber lesen, mit Wortsuche etc. unter  :

https://www.schlachterbibel.de/de/bibel/2_timotheus/3/

oder auf YouTube Bibel vorgelesen, besonders guter Vorleser  z. B. unter :

https://www.youtube.com/watch?v=7pgvrIB6RDQ&t=5716s

......................................................................................

Beste Beiträge und Hilfen zu wesentlichen Sachverhalten

 

im Leben und Glauben an Jesus

 

Es gibt auch Vorträge, mehr als 370 von

Dr. Charles Stanley in deutscher Sprache

In Touch mit Dr. Charles Stanley

Lebensüberzeugungen (10): Über den Himmel

---------------------------------------------------------------------------------